Samstag, 21.10. FRÜCHTE DES ZORNS ab 21Uhr

„FRÜCHTE DES ZORNS ist eine Band, ein linksradikales Kollektiv. Unsere Musik ist die Poesie der Subversion. Unser Gesang ist der Gesang der Verweigerung, der Revolte und des Aufbruchs. Unsere Lieder sind voll Wut, Trauer und Sehnsucht nach einem besseren Leben.

Wir wollen uns nicht mit den Verhältnissen arrangieren. Wir wollen das Schöne und Lebendige, jetzt, sofort und ohne Kompromisse. Wir wollen die soziale Revolution, und es ist nichts peinlich daran, darüber zu reden und davon zu träumen.“

Fruechte des Zorns

http://www.fruechtedeszorns.net

Sonntag 1.10.2017 ab 21 Uhr RUINAS (Crust/Punk/Metal aus Buenos Aires) + JUGGLING JUGULARS (Melodischer Punk/HC aus Finnland)

Klar gibts diesen lauten Krach wie ihn RUINAS machen nicht nur in Hamburg,  Stockholm, oder Portland. Auch in Argentien gibt es schon seit langem eine sehr lebendige Crust/HC/Metal Szene. RUINAS aus Boenos Aires gibt es seit 2013. Die Band ist aus verschiedenen älteren Formationen hervorgegangen und nun endlich auf einer Tour durch Europa.

https://ruinas-metalcrust.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/ruinas.stenchcrust

Das haben die JUGGLING JUGULARS aus Finnland zum Anlass genommen um ebenfalls bei uns ihre Aufwartung zu

machen. Die Band ist seit 1989 aktiv und sie sind schon lange keine Unbekannten mehr. Trotzdem sind sie ihren DIY Prinzipien treu geblieben und spielen auf jeder Bühne die sich ihnen bietet aus purem Spaß and der Sache.

https://www.facebook.com/pg/jugglingjugulars

https://jugglingjugulars.bandcamp.com

 

Samstag, 23.9. Dorfpunk Tour mit BEATE X OUZO – F*CKING ANGRY – WORK LIFE BALANCE – SCHMUTZSTAFFEL – CUSTOM GAUGE – FAT & ANGRY ab 21Uhr

„Spreading the Dorfpunk reality“ – die erste Tour 2017

Erst nur eine Schnapsidee. Buchstäblich „auf dem Mist gewachsen“. Den frustrierten Kids in vergessenen Landstrichen der Republik den Punk bringen! Mit coolen Bands aus großen Städten. Wie Bonn. Bremen. Wunstorf. Schmallenberg. Oder Randbezirken des Reviers. Läden angeschrieben. Zusagen bekommen. Die erste Sause steht! 2018 dann ins Sauerland. Oder nach Aurich. Woll!? Wer nächstes Jahr Bock drauf hat fragt uns mal an: suffpotter(at)gmx(Punkt).de

Die Stationen 2017:
22.September „AZ“ Ottersberg (bei Bremen)
23.September „Raum 2“ Neu Tramm (Wendland)

Die Bands 2017:
SCHMUTZSTAFFEL (HC/D-Punk Legende aus Hannover, zwei der letzten Gigs!)
www.schmutzstaffel.blogsport.de

WORK LIFE BALANCE (HC/Slothpunk aus’m Pott)
www.worklifebalance.blogsport.eu

F*CKING ANGRY (Hardcorepunk aus Bonn)
www.fucking-angry.blogspot.de

BEATE X OUZO (Oldschool HC-Punk/Trash aus’m Sauerland)
www.bxohc.blogsport.de

CUSTOM GAUGE (HC/Antipop aus’m Sauerland)
www.custom-gauge.de

FAT & ANGRY (HC-Punk/Trashcore aus Bremen)
www.fatangry.bandcamp.com

Die DORFPUNK TOUR 2017 wird coolerweise supportet von www.rilrec.de!

Dienstag 5.9.2017 ab 21Uhr CASCABEL (Neofolk aus der Slovakischen Republik)

Die vier Musiker von CASCABEL mögen Nick Cave, Hail Seizures oder Black Bird raum und bezeichnen sich selbst auch als „Melanchopunk from heart of Europe“.

Vor zwei Jahren waren sie schon mal bei uns zu Gast und schauen jetzt mal wieder auf ihrer Tour vorbei. Zuhause spielen sie nebenbei noch in vielen anderen Bands und einem Hip-Hop Projekt. Ihre brandneue Platte Blood Wood & Rats haben sie natürlich mit im Gepäck.

https://www.facebook.com/cascabelfolk

http://bandzone.cz/cascabel

https://cascabelfolk.bandcamp.com

Samstag 01.07.2017 ab 21:30Uhr SOMMERPUNK PARTY: Postford + Bijou Igitt (Postpunk) + See More Glass (Wavepunk aus HH) und Naive (Wavepunk aus Köln)

Heimspiel könnte man sagen. POSTFORD aus Bremen und BIJOU IGITT aus Hamburg sind ja seit längerer Zeit alte Bekannte in Raum 2. Beide Bands spielen völlig unterschiedlichen Punk oder Postpunk, je nachdem wie man es sieht, ob Punk schon lange tot ist, und das was sich aus ihm entwickelt hat doch etwas ganz anders ist, oder ob Punk noch immer quicklebendig ist, in seiner Haltung und Widerspenstigkeit und noch immer zeitgemäß auf die Gegenwart reagiert.

Beide Bands singen jedenfalls auf Deutsch und machen ein mehr oder weniger melodiöses Gitarren-geschrammel, furios und emotional. Aber am Besten ist immer reinhören und live ist es sowieso nochmal anders.

Und in letzter Minute habt sich noch die Hamburger Wavepunkband SEE MORE GLASS angeschlossen, die auch schnon mal im Raum 2 zu hören waren wie dieses Foto beweist:

Und ganz brandaktuell gibt es noch ganz tollen melodiösen Postpunk aus Köln dazu nämlich von NAIVE, jetz aber ohne Foto, aber unbedingt mal reinhören:

https://naivepunx.bandcamp.com/

Es könnte also etwas länger gehen, deswegen fangen wir auch etwas früher an. Bis dann!

https://bijouigitt.bandcamp.com/

https://postford.bandcamp.com/

https://see-more-glass.bandcamp.com/

Samstag 24.06.2017 ab 22Uhr LITBARSKI und MOLOCH (Punkrock aus Berlin)

„Ohne selbstzentrierte Befindlichkeit und oft gehörte  Platitüden erzählen LITBARSKI von der Unmöglichkeit des miteinander auskommens, von Flucht und Wiederkehr. In der zu öffnenden Schublade finden sich endachziger US-Punk neben Emocore und frühem Post-Hardcore. Unzufrieden mit dem Status Quo der kalten Mehrheit auf den Strasse und nicht zuletzt mit sich selbst kreirt das Trio einen wütenden Sound, der auf unnötigen Schnickschnak verzichtet.“

https://litbarski.bandcamp.com

Die zweite Band des Abends MOLOCH kommen ebenfalls aus dem Moloch … äh aus Berlin und machen Punk.

http://moloch.blogsport.eu/

Freitag 12.05.2017 ab 22Uhr DUMM & BLASS mit Djs Bugs&Hollow

Underground und Indie für die Tanzfläche. No elektro. Oldschool Gitarrenakkorde und Rumptata von Waiting Room bis Total im Arsch.

FREITAG 20.01.2017 ab 21:00 Uhr: Kneipenabend mit Hollow & Jacques

Es gibt was zu Feiern und anlässlich dessen laden Hollow & Jacques auf zwei Floors des Kulturvereins ein, um gemeinsam mit ihnen den Abend zu verbringen.

Auf der einen Ebene wird es Grafik und Ambiente rund um das Thema CRUSTPUNK/DOOM/ANARCHO-BLACK-METAL geben mit entsprechender Musik versteht sich, also symphonisch bis Headbanging, und stellenweise weniger tanzbar. Dafür kann gekickert und alte Tresentraditionen gepflegt werden.

crustenassel-2017

Auf der andere Ebene wird es dann schon tanzbarer zugehen, mit entsprechendem DJ. Obwohl auch hier die Musik aus dem Underground-Bereich stammen dürfte, wird dieser Raum in seiner Architektur und Gestaltung einen deutlich anderen Charakter repräsentieren und den Besucher*innen damit die Möglichkeit geben ganz unterschiedlich emotionale Bereiche zu erschliessen und auszuleben.

Mittwoch 04.01.2017 Live: LÜGEN (Postpunk -NRW) + LYPURÁ (Screamopunk – Karsruhe)

Erstes Konzert im Kulturverein Raum 2 in diesem Jahr und gleich was für eins! Hochkarätiger deutschsprachiger Indiepunk, rotzig, kritisch, mitreissend. LÜGEN aus dem Ruhrpott hören sich so an als müsste man sie eigentlich kennen. Tatsächlich haben die 4 Musiker*innen auch schon mit anderen Bands hier und da gespielt.

luegen_tour_plakat_01Gerade frisch haben sie ihr erstes Demo aufgenommen und sind nun damit auf Winter-Tour.

Zu unserem großen Glück hat sich auf den letzten Drücker noch eine zweite wunderbare Band für diesen Abend angekündigt, die zufälligerweise auch gerade auf Tour in Norddeutschland sind.

 

LYPURÁ kommen aus Karsruhe und haben just ihren

ersten Longplayer veröffentlicht. Das Trio gibt es jetzt seit 2014 hören sich aber ebenfalls wie alte Hasen an. Schönster Winterzeit Screamo, punkig, verzettelt, melancholisch und immer wieder aufwühlend, aber hört selbst rein.

Ein vielversprechender Auftakt für eine großartige Konzertsaison 2017 in Raum 2. Bis denne.

https://lypura.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/lypura

https://luegenpunx.bandcamp.com/

Dienstag 29.11.2016 Live: ZERUM (Crust/Sludge/Doom/Punk aus Berlin/Polen) ab 21:30Uhr

Zerum live at Crass Pub / Chemnitz

Düster, zornig und schwer zermalmt ZERUM alles was sich ihnen in den Weg stellt….. Oder etwas entgegenkommender ausgedrückt: Vier freundliche  Reisebegleiter durch die Kellergewölbe der musikalischen Katharsis … Wer Bands wie Neurosis und Isis mag – nur etwas kaputter – liegt hier nicht verkehrt. Mit ehemaligen Mitgliedern von INSUICIETY (hören sich auch ein bischen so an).

http://zerum.cryptodrunks.net/