Sonntag 07.10. ab 21Uhr Konzert: RUINAS (Sludge/Doom/Metalcrust – Buenos Aires)

Jau, Ruinas kommen dieses Jahr wieder aus Südamerika zu uns, und diesmal vielleicht mit NOCTURNAL SCUM aus Berlin. Wer die RUINAS im letzten Jahr erlebt hat freut sich jetzt schon so wie ich.

https://ruinas-metalcrust.bandcamp.com/

 

Freitag 6.07 ab 22 Uhr SNARG (Punk mit Elektroorgel aus Hannover) + SPRING.FALL.SEA (Postpunk aus Bangkok/London)

Endlich! SNARG kommen wieder nach Tramm, und soeben haben sie ihren zweiten Langplayer rausgebracht und sind damit auf der Höhe der Zeit. Aktueller politischer Deutschpunk jenseits von Klischees und Phrasen. Die Musik von SNARG ist empfindlich, ist nachdenklich und ihre genialen Punkkompositionen treffen immer voll in die Fresse. Kein Wunder – sie haben ja auch eine Elektroorgel dabei. Seit dem letzten Konzert in Raum 2 sind die vier aus Hannover noch besser geworden. Und vielleicht gibt im Anschluss HC BAXXTER wieder seinen Elektronischen Support.

Möglicherweise treten an diesem Abend dann auch SEA.FALL.SPRING auf, und die haben sich vor 3 Jahren in Bangkok gegründet und ebenfalls eine

brandneue Platte dabei. Es ist schwierig ihre Musik in Worte zu fassen, ich würde mal sagen hier hat die Musik auch mehr Gewicht als die Worte. Als Aussteiger würde ich die vier Jungs bezeichnen. Ausgestiegen ist zum einen einer von Snarg und bei ihnen eingestiegen, aber musikalisch wirkt die nun in London ansässige Band auch entrückt. Post- nennt mensch das meist irgendwie. Musik zum Träumen, ein bischen Screamo, viel Gitarren, etwas Indiepop, Melodien undsoweiter. Augen zu und bunte Bilder.

https://www.facebook.com/snargsnarg/

https://snarg.bandcamp.com

https://springfallsea.bandcamp.com

https://www.facebook.com/springfallsea

 

Sonntag 01.07 ab 21 Uhr THORNSCVLT (Sludge, Black, Postmetal aus Hof) THIS TOO WILL PASS (Screamo aus Hamburg)

Heidernei, wieder so eine tolle düstere psychedelische Metalpunkband wie sie sich zur Zeit an so vielen Orten Gründen, nur nicht bei uns. Es ist gut dass solche Bands aus dem Underground dann aber wenigstens auf ihren Touren ihren Weg in diesen Landkreis finden. Es ist schwierig zu sagen was für Einflüsse die drei von THORNSCVLT aus Hof in sich aufgenommen haben, aber ihr Gebräu aus verschiedenen düsteren Metalstilen, Hardcore und Doom ist filigran und kraftvoll und ihre langen Songs erzählen Geschichten in denen mensch sich verlieren möchte. Ganz großes Kino, und passt eigentlich sehr gut zu einem Sonntagabend.

https://thornscvlt.bandcamp.com

THIS TOO WILL PASS aus Hamburg sind gleich zu fünft unterwegs, das verspricht viel Gitarren und keine Bläser, da es sich ja um eine Hardcore- und keine Gypsyskaband wie sonst so oft in Tramm handelt  – genauergesagt um lupenreinen  Screamo. Nur lässt sich dieses: „kling in etwa wie ….“ nicht recht beantworten. Sie beziehen sich auf Größen wie Yage und Yapeth Kotto haben aber auch Sonic Youth in ihre Einflüssen. Ich würde mal sagen THIS TOO WILL PASS haben ihren eigenen Charakter entwickelt. Die Band ist in dem was sie macht begeisternd und hoffentlich live so mitreissend wie in ihren Aufnahmen.

https://thistoowillpass.bandcamp.com

 

Freitag 6.4. ab 22 Uhr Tongue (Black Metal) Shitshifter (Grind/Sludge/Doom/Bielefeld)

ÄNDERUNG IN LETZTER MINUTE SOZUSAGEN

 

Der Schlagzueger von MOLE hat leider die Grippe, aber stattdessen sind zum Glück TOUNGUE aus Bielefeld eingesprungen. Mit ihnen kommt quasi

zufällig endlich mal eine dieser modernen Black Metal Bands in den Landkreis, die seit einigen Jahren im Umfeld von AZ’s und eher linker Szenerie aus den Besten Teilen des „alten“ Black Metals, Crust, Hardcore und Screamcore gewachsen sind, und für deren Konzerte ich bisher immer nach Berlin oder Hamburg fahren musste. Obwohl es TONGUE erst seit 4 Jahren gibt machen sie ihre Sache wirklich phantastisch, kann ich allen nur empfehlen … reinhören.

https://tonguebm.bandcamp.com

Shitshifter machen ganz klar Metal, aber da gibt es auch Hardcore, Grindcore, Sludge und Instrumente wie Piano oder Mundharmonica. Die 3 Jungs aus Bielefeld scheinen von Sound und Technik besessen zu sein, bei ihnen ist aber auf jeden Fall alles Handgemacht. Düsterer Kram voller Kreativität und Überraschungen. Textlich haben wir auch hier eine Bestandsaufnahme des Zerstörungszustand dieser Welt, mit dem was es emotional mit uns macht und voller Aufbegehren. Auch hier gibts mit Pyre ne fantastische neue Platte mit im Reisegepäck.

https://shitshifter.bandcamp.com

 

Fr. 09.03. DROWNING DOG & DJ MALATESTA ab 21Uhr

Das kalifornisch-schottische female fronted Rap- und Produzenten-Duo DROWNING DOG & DJ MALATESTA, kurz: DDM kreieren ein musikalisches Mehr gegen eine ungleiche Gesellschaft. Als Teil der alternativen, radikalen Rap-Szene und der Tradition von Dead Prez und Bonnot folgend, geben sie denen eine Stimme, die meist nicht gehört werden. Eine beeindruckende Mischung minimalistischer elektronischer Bass-Musik mit klassischen Hip Hop Tunes.

https://drowningdogandmalatesta.bandcamp.com/

https://de-de.facebook.com/DDMRAP2017/

Fr. 19.01. Crust*Punk*Kneipe ab 21Uhr

Mit Musik von Bolt Thrower, Agrimonia, Agnosy, Disfear, Salome, Tyrell’s Owl, Dackelblut, Kooyanisquatsi, Shifosi, Herem, Tragedy, At the Gates, November 13th, Unkind Revolt, Audio Kollaps, Minuala, Neurosis, Kulta, Autarch, Detestation, Finisterre, Damad, Gattaca, Burnchurch, Nausea, Insuiciety, Shades of Grey, Panacea und so …

Freitag 10.11. ab 22Uhr: DUMM & BLASS AlternativeIndie80s Spezialitäten serviert von DJ Hollow & Bugs

SAMSTAG 04.11. KONZERT FÄLLT LEIDER AUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

KONZERT FÄLLT LEIDER AUS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

https://kalknoise.bandcamp.com

KONZERT FÄLLT LEIDER AUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

https://de-de.facebook.com/diarrhea.disco/

Samstag, 21.10. FRÜCHTE DES ZORNS ab 21Uhr

„FRÜCHTE DES ZORNS ist eine Band, ein linksradikales Kollektiv. Unsere Musik ist die Poesie der Subversion. Unser Gesang ist der Gesang der Verweigerung, der Revolte und des Aufbruchs. Unsere Lieder sind voll Wut, Trauer und Sehnsucht nach einem besseren Leben.

Wir wollen uns nicht mit den Verhältnissen arrangieren. Wir wollen das Schöne und Lebendige, jetzt, sofort und ohne Kompromisse. Wir wollen die soziale Revolution, und es ist nichts peinlich daran, darüber zu reden und davon zu träumen.“

Foto:katrinkraemer.com

http://www.fruechtedeszorns.net

Sonntag 1.10.2017 ab 21 Uhr RUINAS (Crust/Punk/Metal aus Buenos Aires) + JUGGLING JUGULARS (Melodischer Punk/HC aus Finnland)

Klar gibts diesen lauten Krach wie ihn RUINAS machen nicht nur in Hamburg,  Stockholm, oder Portland. Auch in Argentien gibt es schon seit langem eine sehr lebendige Crust/HC/Metal Szene. RUINAS aus Boenos Aires gibt es seit 2013. Die Band ist aus verschiedenen älteren Formationen hervorgegangen und nun endlich auf einer Tour durch Europa.

https://ruinas-metalcrust.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/ruinas.stenchcrust

Das haben die JUGGLING JUGULARS aus Finnland zum Anlass genommen um ebenfalls bei uns ihre Aufwartung zu

machen. Die Band ist seit 1989 aktiv und sie sind schon lange keine Unbekannten mehr. Trotzdem sind sie ihren DIY Prinzipien treu geblieben und spielen auf jeder Bühne die sich ihnen bietet aus purem Spaß and der Sache.

https://www.facebook.com/pg/jugglingjugulars

https://jugglingjugulars.bandcamp.com