Geschichte Raum 2 e.V.

Zur Geschichte des Raum 2 e.V.

Ende 1999 entstand bei einigen Menschen die Idee, aufgrund des nicht gerade goßzügigen kulturellen Angebotes im Landkreis Lüchow-Dannenberg, selbst aktiv zu werden. Die Möglichkeit zur Umsetzung ergab sich  Anfang 2000 durch die Anmietung von Räumlichkeiten neben dem Gelände der ehemaligen Kaserne, wo während der Naziherrschaft Raketen gebaut wurden. Von der Eigentümerin und dem Verwalter  haben wir seither freundliche Unterstützung erhalten. Um dem losen Verbund an Menschen einen Rahmen zu geben gründeten wir im Februar 2000 den gemeinnützig anerkannten Verein Raum 2 e.V.

Unser Ziel war und ist es, selbstorganisiert und unabhängig eine Plattform zur Entstehung und Erweiterung des Kulturangebotes im Landkreis zu schaffen. Der Verein Raum 2 bietet die Räume dazu. Bisher entstanden vielfältige Aktionenen wie zum Beispiel Lesungen, Konzerte, Theatervorführungen, Künstler-Symposien, ein regelmäßiger Malkurs, der jährlich stattfindende Wettbewerb Local Looser mit ca 30 Bands und Interpretinnen, Proberäume für Bands, der Info-Laden Rabazz, eine Freigelassenen-Betreuung während der Atommülltransporte hier ins Wendland und vieles mehr. Seit 2005 ist Neu Tramm ein Wunderpunkt zur Kulturellen Landpartie, seit 2010 der einzige Nachtpunkt.

Auf unseren jeden Mittwoch stattfindenden Plena entscheiden wir gemeinsam über unser weiteres Vorgehen.
Im Jahre 2002 gründete sich in unserer Nachbarschaft, dem sogenannten Flachbau die Kulturmanufaktur mit Schneiderei, Öhlmühle, Recycling, Schwangerschaftsvorbereitung, Tanztherapie und Malerei. Die Gruppe der Kulturmanufakturfrauen hat sich 2011 aufgelöst. Seit 2012 ist der Flachbau Ateliergebäude mit Siebdruckwerkstatt und Künstlerwohnung und Ateliers.

Im Jahr 2004 ordnete der Landkreis Lüchow-Dannenberg an, das wir bauliche Veränderungen im Bereich Elektrik, sanitäre Einrichtungen, Notausgänge, Fenster /Türen, Brandschutz ect. vornehmen müssen, um weiterhin Genehmigungen für öffentliche Veranstaltungen zu erhalten. Der finanzielle Aufwand beträgt etwa 70.000 €. Da der Verein Raum 2 nicht gewinnorientiert arbeitet und sich hauptsächlich durch Spenden finanziert, wurden Anträge zur Unterstützung gestellt. Sowohl die Stadt und Samtgemeinde Dannenberg als auch der Landkreis Lüchow-Dannenberg, das Land Niedersachen sowie die EU haben diese leider abgelehnt.
Mit freundlicher Unterstützung eines Architekten haben wir vom Landkreis eine Baugenehmigung erhalten. Auch die Besitzerin ist bereit uns finanziell durch den Einbau neuer Türen und Fenster zu unterstützen. Im Bereich der Elektrik wurde ein Anfang durch den Umbau der Hauptverteilung begonnen.

Doch um weitermachen zu können sind wir auf Sach- oder Geldspenden (gegebenenfalls mit Spendenbescheinigung) angewiesen. Jeder noch so kleine Beitrag ist willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.