DO 30.03.2003 * MONTY PICON aus Frankreich

Resolut rockige Rhytmussektion, schwere Bläser welche die Musik wie den Soundtrack eines Kitschfilms klingen lassen, und als Kirsche obendrauf, das Banjo mit dem Geschmack des Westens; all diese Zutaten im Dienste des Heavy Rock. Die neun Musiker von Monty Picon behaupten „die Söhne von LA MANO NEGRA“ zu sein, oder zumindest ihre kleinen Cousins und beschwören Rebellion herauf, rufen nach frei denkenden Geistern und laden zum Feiern und Jubeln ein. LIVE DYNAMITE!


Mi. 22.3.2023 * BOHEMIAN BETYARS aus Ungarn

Superscharfer Gypsy-Punk und Hungarian-Speedfolk aus Budapest

Das einzigartige an der Musik der Bohemian Betyars ist die treibende Dynamik von Punk und Ska, gewürzt mit traditionellen Melodien aus Ungarn und der ganzen Karpatenregion. Ihre Begeisterung für leidenschaftliche Gypsy-Tunes und tanzbaren Off-Beat springt bei all den unzähligen Konzerten der Band ab der ersten Sekunde sofort auf das Publikum über. Ihren speziellen musikalischen Mix kochten die Bohemian Betyars von Anfang an immer mit ordentlich viel Hitze, und fanden somit ein optimales Rezept für ihre „Stone Soup“ – so auch der Name ihres aktuellen Albums. Und die sechs Jungs haben mit ihrem Gypsy-Punk einen absoluten Volltreffer gelandet! Nach einigen Singles veröffentlichten die Bohemian Betyars 2011 ihr erstes Album „Boros utca 1“, und tourten durch ganz Europa. Sie reisten vom Baltikum über Deutschland bis nach Spanien, und sorgten überall für volle Tanzflächen und begeistertes Publikum. 2012 folgte schon das zweite Album „Stone Soup“, sowie das Musikvideo „200 BPM“ zusammen mit den Kollegen der Band „Chip Chip Chokas“, in dem sie ausschließlich Filmaufnahmen ihrer großen Auslandstournee aus dem Jahr verarbeiteten. Und jetzt haben die Bohemian Betyars ihr Rezept verfeinert: ab jetzt kochen sie mit maximaler Hitze, doppeltem Tempo, einer weiteren Handvoll traditioneller Würze und natürlich mit einer gehörigen Portion Spaß und Energie!

MI. 08.03.2023 * THE HYPNOTUNEZ aus der Ukraine

Ein wahrer Angriff auf die Ohren , voll Klang und positiver Energie direkt aus der Ukraine. The Hypnotunez bringen eine enorme Konzert-Energie auf die Bühne und präsentieren eine makellose Kombination aus Swing, Jazz und anderen Elementen im Retro-Stil, die durch wilde Punkrock-Power und Spontanität gekennzeichnet sind. In Klassischer Big-Band-Besetzung mit Kontrabass, Posaune oder Baritonsaxophon, das mit „schmutzigem“ Underground-Sound verbunden ist, bringen die The Hypnotunez jeden sofort zum Tanzen.

MI 5.10. MILLIE MANDERS

NichtraucherKonzert!

Millie Manders & The Shutup schaffen genreübergreifenden Punk, der schwer zu ignorieren ist. Mit einer Lyrik, die Spaß macht, dich anzieht oder dich soziale Normen in Frage stellen lässt, gepaart mit unglaublicher stimmlicher Geschicklichkeit, schleifenden Gitarren, unwiderstehlichen Horn-Hooks und einer pumpenden Rhythmusgruppe, produziert die Millie Manders Music Machine mehr rohe Punk-Fusion, als man einen Stock schütteln kann, mit einer riesigen Menge Pop-Appeal.

Sa. 3.9. StrukturTreffen ab15Uhr

Nach den Treffen Anfang Juli und August, laden wir hiermit erneut und ab jetzt regelmäßig jeden ersten Samstag im Monat zu einem Strukturtreffen ein. Die ersten Themengruppen sind gefunden, viele Ideen gesammelt und bereits auch in Planung. Doch wir wollen mehr 😉 Also kommt vorbei, seid dabei und macht mit.

„Liebe Mittrammer/-innen, Sympathisanten und die es werden wollen,

die KLP hat uns dieses Jahr sowohl Möglichkeiten wie Strukturdiskussionsbedarf aufgezeigt. Wir hatten nach dem Corona-Winter eine schöne KLP mit jeder Menge positivem Feedback, neuen und bewährten Kontakten aus unterschiedlichsten Bereichen wie Musik, Energienetzwerk, Gastro, Locations mit verwandten Ansätzen, Kunst und Jugendpower. Gleichzeitig wird nicht nur vor diesem Hintergrund deutlich, das Arbeitsaufteilung, Ansprachemöglichkeiten, die vielen Dinge des „täglichen Bedarfs“ auf einem so großen Gelände, Öffentlichkeitsarbeit, Programmgestaltung, Behörden-/Buchhaltung u.v.m besser und auch gerechter und einladender organisiert werden könnten. Gleichzeitig sind gerade viele Türen nach außen geöffnet, konkrete Möglichkeiten der Vernetzung, Förderung, Jugend, die was machen und ausleben will, eine Kunsthalle, die nicht nur Nachwuchskünstlern eine größere Bühne bietet, alles Möglichkeiten, die aber Menschen/Gruppen mit Spaß, Themenbezogenheit und interner Vernetzung erfordern.

„Sa. 3.9. StrukturTreffen ab15Uhr“ weiterlesen

MO 29.8. THE HACKLERS

Einlass ab 19Uhr und Konzertbeginn pünktlich 20Uhr!

(Informationen zum Einlass & zur Anfahrt)

Stout Flavour Ska aus Dublin / Irland

Irland 2014: Aus einer Gruppe gereifter Musiker formierten sich die The Hacklers. Einflüsse waren The Specials, Bad Manners, Stiff Little Fingers und Bob Marley. Sie erspielten sich schnell einen guten Ruf als Live-Band in Irland und nach einer Show beim This Is Ska Festival hatte der Zug auch in Europa Fahrt aufgenommen. Wo auch immer sie spielen, bringen sie Leidenschaft und Feuer auf die Bühnen, Massen zum Tanzen und erspielen sich eine immer größere Fangemeinde.

Heute haben die Hacklers ihren eigenen und unverwechselbaren Sound entwickelt. Einen Mix aus Ska und Skinhead Reggae mit ihrem ureigenen irischen „Stout Flavour“. Ihr Debüt – Album „Between The Lines“ erschien im Oktober 2015 bei Contra Records. Zwischen den Touren und Konzerten taten sie sich auch mit anderen Bands zusammen und trugen zu drei Projekten bei, bei denen Geld für Teenager und junge Erwachsene in schwierigen Verhältnissen gesammelt wurde.

Der Verlust ihres Freundes und Gitarristen Bob, nur einen Tag nach Fertigstellung der Aufnahmen zu ihrem zweiten Albums „Another Round“ im Dezember 2019 war ein massiver Schock für die Band. Nach etwas Zeit und Gesprächen mit Freunden und Familie entschieden sie, sich mit Smith & Miller Records zusammenzutun und das Album im Juni 2020 zu veröffentlichen. Nun sind die Hacklers bereit, ein neues Kapitel in ihrer Geschichte zu schreiben…