Sa. 23.3. RollerDisco

Es ist wieder RollerDisco im Raum2 in Neu Tramm. Wir steh’n auf alles und allem, was rollt. Bringt Rollschuhe, Discoroller, Skatez, Skateboard, Tretroller, Sommerlanglaufski, BMX und Rollstühle, Rollatoren und Seifenkisten, Bobby Cars und Powermäuse mit.. Es ist fast alles erlaubt was nicht motorisiert ist, besonders keine E-Scooter!

Eine kleine Auswahl an Rollbedarf steht zur Verfügung. Für warme Speise und Getränke ist gesorgt. Bitte fahrt nüchtern und vorsichtig. Kinder fahren bitte nur mit Erwachsenen zusammen die für sie da sind. Achtet aufeinander und tanzt auf euren Rollen.

Sa. 16.3. LOKAL LOOSER 24

Die Unterhaltungsshow zum mitmachen.

LOKAL LOOSER, der skurrile Unterhaltungscontest bietet die ganze Bandbreite des Showbiz – von amateurhaft bis professionell. Hier werden Außenseiter zu Spitzenreitern. Alle können ihren Beitrag leisten und Teil einer großartigen Show werden. Nutze deine 5 Minuten auf der Bühne vor einem dankbaren Publikum. Nicht der Wettkampf, sondern der Spaß steht im Vordergrund. Die einzigen Regeln sind, das es keine Regeln gibt. Jeder der möchte kann etwas zum musikalischen Programm beisteuern; egal ob Profimusiker oder talentfreier Anfänger.

Musikinstrumente sind mitzubringen, die Bühnenhardware (incl. Schlagzeug, Verstärker und Mikros) wird gestellt. Einlass und Anmeldung ab 19Uhr – Eventbeginn ab 20Uhr – Preisverleihung ab circa 23:23Uhr.

Fr 1.3. Anét | ElektroSwing Live & Party

Vintage Electronika von der Stiefelspitze Italiens

Anet ist ein Electro Swing Quintett, das dem Genre mit seinem frischen Ansatz neuen Spin gibt. Ihr Stil ist voller musikalischer Kombinationen, von Swing zu Pop, von brasilianischer zu elektronischer Musik, von Rock zu klassisch-symphonischen Klängen.Die Gruppe präsentiert ausschließlich eigene Stücke, die von der einnehmenden Stimme der Sängerin Anét in Richtung gebracht werden. Neben Anét ist die Gruppe mit namhaften Musikern aus der apulischen Jazzszene besetzt, was ein hochwertiges Liveerlebnis garantiert

Sa 24.2. RapKiste

Du hast Bock auf Rap, wie in den guten alten Zeiten? Zwei Plattenspieler, ein Mixer, ein DJ und jede Menge fetter Beats? Dann rappel dich auf und komm vorbei zur RapKiste. Gönn dir das ein oder andere Getränk an der Bar, genieß den Sound oder schwing deinen Arsch auf die Tanzfläche und geh steil, ganz wie du Bock hast. Wir sehen uns. P.S.: Es gibt keinen Raum für Homophobie, Sexismus und rechtes Gedankengut!

Fr 16.2. DOBRANOTCH * 22Uhr

Einlass ab 21Uhr – Konzertbeginn 22Uhr

Wer hier nicht tanzt, ist selber schuld! Dobranotch aus St. Petersburg sind wilde Derwische der Volksmusik, die mit alten Zöpfen rein gar nichts am Hut haben. Die Anarchisten überzeugen mit einer wilden Mischung aus Balkansounds, traditionellem jiddischen Liedgut und einer großen Prise Gypsy-Leidenschaft. Die eigene Heimat verlieren die Acht dabei nicht aus den Augen: Musikalischen Einflüsse aus den ehemaligen Sowjetrepubliken und dem “goldenen Zeitalter” der russischen Brass-Orchester spielen hier eine große Rolle! Dobranotch besitzen aber noch eine Tugend: Die Wanderlust! In den vergangenen Jahren waren sie weltweit auf Tour, haben überall musikalische Freundschaften geschlossen und zwischendurch auch noch sieben Alben aufgenommen. Dobranotch-Klänge finden sich auf Film-Soundtracks, in TV-Serien und Dokumentationen. Live-Auftritte sind die Leidenschaft dieser Band, also rumkommen und abtanzen.

Do 8.2. Les Calcatoggios * 20:30Uhr

Einlass ab 20Uhr – Konzertbeginn 20:30Uhr pünktlich!

Auf Korsika auf einem Campingplatz im Örtchen „Calcatoggio“ lernten sich 1998 fünf junge Berliner kennen. Sie beschlossen eine Band zu gründen und der Plan ging auf. Seit nunmehr 20 Jahren mischen Les Calcatoggios in der Berliner Ska-Szene mit. Zunächst machten sie sich einen Namen bei Konzerten im Heimatbezirk Köpenick und Umgebung. Mit der Zeit erweiterte sich der Kreis der Zuhörer und der Wirkungskreis der Band: Konzerte spielten sie nun über die Berliner Stadtgrenzen hinaus bis Paris, Barcelona und Valencia.

Heute sind Les Calcatoggios: Sandra am Mikro, Ela am Schlagzeug, Roland an der Gitarre, Hajo am Bass, Torsten an der Keyboard-Orgel, Paula und Thorsten an den Saxophonen, Benny an der Posaune und Thomas an der Trompete. Mittlerweile zählen Les Calcatoggios zu den dienstältesten Akteuren der Berliner Ska-Szene. Sie machen nach wie vor eine lebendige und erfrischende Musik, mit der sie jede und jeden bewegen wollen. Immer tanzbar, durchaus mal rockig, mit eingängigen Melodien und Offbeats gewürzt und mit satten Bläsersätzen garniert. Präsentiert von not*impressed und #ffdabeibooking