FREITAG 20.01.2017 ab 21:00 Uhr: Kneipenabend mit Hollow & Jacques

Es gibt was zu Feiern und anlässlich dessen laden Hollow & Jacques auf zwei Floors des Kulturvereins ein, um gemeinsam mit ihnen den Abend zu verbringen.

Auf der einen Ebene wird es Grafik und Ambiente rund um das Thema CRUSTPUNK/DOOM/ANARCHO-BLACK-METAL geben mit entsprechender Musik versteht sich, also symphonisch bis Headbanging, und stellenweise weniger tanzbar. Dafür kann gekickert und alte Tresentraditionen gepflegt werden.

crustenassel-2017

Auf der andere Ebene wird es dann schon tanzbarer zugehen, mit entsprechendem DJ. Obwohl auch hier die Musik aus dem Underground-Bereich stammen dürfte, wird dieser Raum in seiner Architektur und Gestaltung einen deutlich anderen Charakter repräsentieren und den Besucher*innen damit die Möglichkeit geben ganz unterschiedlich emotionale Bereiche zu erschliessen und auszuleben.

Sa 21.01. ab 21 Uhr Schwarze Nacht

Der schöne Donnerstag: 26.1. „BURIERS“ (UK)Cello + Gitarre + Drums – ab 20 Uhr

 

Buriers #08Buriers (UK)
www.buriers.co.uk

Die Buriers (vormals A Band Of Buriers) aus London machen aussergewöhnliche Videos (u.a. mit Matthew Lewis von Harry Potter). Aber natürlich nicht nur das. Die Band rund um James P. Honey und dem klassisch ausgebildeten Cellisten Jamie Romain erzeugen eine melancholische Atmosphäre voll whiskyhaltiger Dramatik, aus welcher das zentrale Element, James P. Honeys gesungene und gerappter Texte poetisch und musikalisch hervorstechen. Die melodische Mischung von Gitarre, Cello und Violine kombiniert mit einem weiblichen Backing-Chor komplementieren die abstrakte und fantasievolle Poesie der Lyrics. Das Resultat: Großartige Songs durchzogen von fragiler Schönheit. Eine unglaublich charismatische und beeindruckende Band – DAS wird wieder ein unvergessener Moment!

 

Doors: 2o:oo Uhr – Start: spätestens ab 20:3o Uhr

Fr: 27.1 ab 22 Uhr; Kellerassel Soul Power proudly present: Soulgrooves- Rare , Funky ,& full of love

Dancing to the beat,El Maccaroni is in the house, Yao too and our special guest:“KRAN E. BOOGIE“ alias Ali B ,gibt uns nen funkigen Einblick in seine Seele.

Sa: 4.2 CANCEL THE APOCALYPSE,Post-Hardcore-France; 22 Uhr

chancel-the-appopolypseJacques Lacan pflegte zu sagen : ,,Das Beste, wozu ich fähig bin, ist Chaos unter den Menschen zu verbreiten.“ So auch CANCEL THE APOCALYPSE. Neu, individuell, brachial & aggressiv machen sie sich gemeinsam auf den Weg. Spüren, Hören, Fühlen – vergesst alles, was ihr bisher kanntet. CANCEL THE APOCALYPSE – Metal/Hardcore-Künstler aus Toulouse treffen auf den Klassichen Musik-Stil von Künstlern aus Bordeaux, dem schönen südlichen Frankreich. Matthieu Miegeville’s sanfte & zugleich von Schmerz getragener Stimme (MY OWN PRIVATE ALASKA, PSYKUP, THE BLACK PAINTERS),trifft auf Jérémy Cazorla an den Drums für die Studioaufnahmen (SHAKE US) & Hélios Mickael (MEREDITH HUNER) für die Live Auftritte ; zusammen mit Arnaud Barat’s Gefühl für Barock-Melodien & sanfter Klänge des Cello’s von Audrey Paquet (TRIO MILONGA, QUATOR EVEIL), schaffen sie eine unglaublich düstere Atmosphäre, die doch zugleich zum Nachdenken anregt & man so noch nie erlebt hat. CANCEL THE APOCALYPSE ist der Originalsound des Wahnsinns, der Narben, die das Leben einem hinterlässt & der Träume, die einen am Leben erhalten. Ein Originalsound, der mächtig genug ist, um Denken zu verändern, um die Blutbahn ins Brodeln zu bringen.

Fr. 10.02. – Boss Sounds 2 * Monkeys Club

Nach dem schönen Auftakt Anfang letzten Jahres, laden wir euch erneut zu einem Tanzabend ein. Von Ska aus den späten 1950er Jahren, über Rocksteady Ende der 60er Jahre, bis hin zum Early Reggae Anfang der 70er Jahre bieten wir euch ein wertvolles und abwechslungsreiches Musikprogramm zum Hören, Tanzen und Mitsingen. Get Ready!

Selbstverständlich ist geheizt, die Bar für euch geöffnet und der Kicker steht bereit.

Sa. 18.2. Jahreshauptversammlung

…das alljährliche Spezial!

Sa. 25.2. Punks Are Dad Konzert

Punk´s not Dead, it´s just getting older…

Fr 21.4. – Konzert&Party: Sensi Simon & his brother (Elektro-Balkan, DE)

sensi simon&brother2

Elektro-Balkan / Tübingen, Deutschland

Sensi Simon and his BrotherDas Warten hat schon wleder ein Ende: Sensi Simon and his Brother holen Euch dort ab, wo niemand je zu hoffen gewagt hätte, doch noch mitgenommen zu werden. Gemeinsam mit seinem schlitzohrigen Bruder beamt euch Trompeter und Hitgenerator Sensi Simon in eine neue Dimension der Tanzmusik. Funbalkan im Electrostyle, hart am Herzschlag und kompromisslos sexy.

.
Sensi Simon, der seine größten Chart-Erfolge im fernöstlichen Japan verzeichnet („The Studio Nine Band“, „Sensi Simon’s Samowar Band“), gelang sein internationaler Durchbruch im zarten Jugendalter mit „Court Jester’s Crew“, bereits damals mit Unterstützung seines Schlagzeugers His Brother.

.
His Brother, mittlerweile zum Star-Produzenten herangewachsen, ist der einzige Wellenreiter der Band und teilt dieses Schicksal mit Beach Boy Dennis Wilson. Dennis Wilson verlor sein Leben Anfang der Achtzigerjahre durch einen tragischen Surfunfall.
Sensi Simon and His Brother stammen zwar aus einer extrem unmusikalischen und fundamental brahamanistischen Familie, haben aber beidem entschlossen entsagt. Mit Hits wie „Fuck you, altes Leben!“, „Liebe, Liebe, keine Angst“ und „Schönes Prefdemädchen“ wecken sie Erwartungen, die sie bei Weitem übertreffen.
Seid ihr bereit für einen irren Trip

Cooler Scheiß,zum 2ten mal im Raum2.

Samstag 01.07.2017 ab 22Uhr KONZERT: Postford + Bijou Igitt (Postpunk)

Heimspiel könnte man sagen. POSTFORD aus Bremen und BIJOU IGITT aus Hamburg sind ja seit längerer Zeit alte Bekannte in Raum 2. Beide Bands spielen völlig unterschiedlichen Punk oder Postpunk, je nachdem wie man es sieht, ob Punk schon lange tot ist, und das was sich aus ihm entwickelt hat doch etwas ganz anders ist, oder ob Punk noch immer quicklebendig ist, in seiner Haltung und Widerspenstigkeit und noch immer zeitgemäß auf die Gegenwart reagiert.

Beide Bands singen jedenfalls auf Deutsch und machen ein mehr oder weniger melodiöses Gitarren-geschrammel, furios und emotional. Aber am Besten ist immer reinhören und live ist es sowieso nochmal anders.

https://www.facebook.com/bijouigittpunk

https://bijouigitt.bandcamp.com/

https://postford.bandcamp.com/