Freitag, 3.11. Theater „Der Du“

Luzi, Dora und Eve, sind auf der Flucht vor der Polizei. Auf dem Rücksitz ihres Wagens liegt ein Schwerverletzter. Luzi hat ihn in einer Bar aufgerissen. Beim schnellen Sex auf der Toilette ist er mit dem Kopf gegen die Kloschüssel geknallt und muss jetzt bewusstlos als Projektionsfläche für ihre überbordenden Fantasien herhalten. Der Text von Julia Wolf ist atemberaubend dicht, von zarter Poesie und anarchischem Witz durchzogen.

Die Freie Bühne Wendland wählt einen minimalistischen Ansatz, und stellt so die Kunst der Spielerinnen in den Mittelpunkt, die aus dem Nichts magische Realitäten erschaffen.

Es spielen: Jeannette Arndt, Carolin Serafin, Kerstin Wittstamm. Regie: Gero Wachholz.

November

Samstag, 28.10. Flohmarkt & Konzert mit „VLADI WOSTOK“ Ruski Surf

TRAMMARTIGER FLOHMARKT

von 15-20Uhr (Aufbau ab 14Uhr)

Standgeld: 1Torte/Kuchen oder 5€ UKB

Je nach Wetter draußen und/oder drinnen.

* 

Anschließend ab 21Uhr gibt es dann ein Konzert mit VLADI WOSTOK

*

Die Erfinder des Ruski Surf. VLADI WOSTOK stürzt sich in russische Chansons, Hochzeitshymnen und Surfnummern wie in rollende Pazifikwellen. Frontman Vlad entführt euch mit seinen Erzählungen und authentischem Gesang in seine Heimat, in das Herz des Kaukasus.

Copyright: Olaf Malzahn

Ihr tanzt und feiert zu Polka und Gipsy, surfenden Gitarren und ordentlich Bass. Das ist so sicher wie der Wodka zum Frühstück. VLADI WOSTOK gibt’s rein akustisch als Straßenkapelle oder als Liveband in Club und Festival.

Dienstag, 24.10., Konzert mit JOKERFACE ab 21Uhr

Seit über zehn Jahren ist Jokerface auf den europäischen Bühnen anzutreffen. Jokerface sind beliebt, sympatisch, unkompliziert und sie haben eine große Fanbase. Müsste man die Band mit einer Aussage beschreiben, wäre es die Fusion aus Tradition und Moderne. Die Jungs aus Südtirol überzeugen mit traditionellen Ska gespickt mit einer ordentlichen Portion Soul und Blues und natürlich ihrem eigenen unverwechselbaren Stil. Genau aus diesen Aspekten, nämlich den Einflüssen aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte von Reggae und Ska, setzt sich der tanzbare Sound der Band zusammen.Am besten wiederspiegelt dies die neue Scheibe der Jungs, welche unter dem Titel „Jokerface“ im Oktober erscheinen und dem Self-Titeld-Konzept mehr als gerecht wird. Im Album führen sie ihre gesamte Entwicklung als Band und als individuelle Einzelpersonen zusammen, wodurch sie ein Werk geschaffen haben, das sich sei es auf Platte als auch als Live-show sehen und hören lassen kann. Am besten auf die anstehenden Konzerte der Album-Release-Tour kommen und sich selbst überzeugen!

Die persönliche Liebe zur Musik und zum Skinhead-Kult spiegeln sich nicht nur in ihren Songs wieder, sondern auch im Lebensstil der Italiener. Und wenn es darum geht Position zu beziehen, dann nimmt Jokerface kein Blatt vor den Mund. „Strictly antifascist!“ lautet ihre Ansage.

Bereits zum dritten Mal bei uns zu Gast.

Doors: 20H – Start: 21Uhr

Übersicht Oktober

Samstag, 7.10. – ELEKTRORUUUMS – Soliparty für den R² ab 22Uhr

Soliparty für den Kulturverein Raum2 e.V. mit Live-Act und unseren Resident-DJ´s auf 2 Floors. Einlass ab 18Jahre!!!

*

Everybody dance now! Live:
Völlig eigene Interpretationen der größten Hits der 90er und ein Repertoire an eigenen Kompositionen and more and more and more…

.

An den Decks für euch:

Bekannt als Mitglied der Escape-Crew und auch schon seit einigen Jahren dabei: *MISTA MONK*

*INWAY* Als Teil von Vecbassen&Querfeld bekannt, and cause it´s all about the music…

*DE:AP* aka Haxhi gehört zur früheren Garde des Wendlands und ist schon seit den 90ern dabei.
 
Mit einer Größe von 1,88cm und Schuhgröße von 45,5 auch nicht zum ersten Mal mit dabei: *A.B.U*
 .

Seit fast zehn Jahren aktiv und wieder mit dabei: *STOMP BOX* Treibende Musik vom Herzen.

Samstag, 30.9. Doko-Abend ab 21Uhr

In Neu Tramm das erste und auch nicht das letzte Mal. Alteanaus.

Samstag, 9.9. Jazz-Session und Live: Disko Fiasko ab 21Uhr

Samstag, 2.9. SELVA NEGRA ab 22Uhr

Das Hamburger Duo spielt instrumentale und konzertante Instrumentalmusik, die sich zwischen Latin, Flamenco, Jazz und Klassik bewegt. Eine einzigartige Mischung.

Sie haben sich in den letzten Jahren weit über die norddeutsche Region hinaus einen Namen gemacht. Am 22. Juli 2016 erschien das neue Album, betitelt “Mar Lleno”. Die Musik besticht durch eine einzigartige Mischung aus Flamenco und Latin, Jazz und Klassik; flamboyant, atmosphärisch und voller Spielfreude – eine Einladung zum zuhören.

Das Duo besteht aus Björn Vollmer aus seiner Feder stammen die Kompisitionen und Steffen Hanschmann. Beides erfolgreiche Musiker die jeweils die Bühne mit etlichen Musikern wie „Ojos de brujo“, El Bicho“, „Die Fantastischen Vier“, „Max Herre“, uvm. teilten. Durch die unterschiedlichen Prägungen der Musiker, bei Björn das Studium der klassischen Gitarre unter anderem in Spanien, und bei Steffen die Aufenthalte in Ghana und Senegal, wobei er sich danach in die afro-cubanischen und brasilianischen Rhythmen vertiefte.

Auf der CD sind als Gäste Omar Calvo am Kontrabass sowie Illian Garnet an der Violine. Ihre erste CD “Baile del Sol” erschien 2012 und wurde im folgenden Jahr in der NDR Radio-Sendung „Arte Flamenco“ vorgestellt.

Ein Ensemble mit Groove und kammermusikalischer Qualität, welches auf seinen Instrumenten Geschichten erzählt und den Zuhörer auf eine farbenfrohe, musikalische Reise einlädt: Selva Negra!

Programmvorschau